Allgemeine Geschäftsbedingungen 
und Widerrufsrecht

Jedes Mitglied ist nach Zahlungseingang berechtigt, am Training im Krafthaus teilzunehmen. Ebenso inbegriffen ist die Nutzung aller beim Training zur Verfügung gestellten Trainingsgeräte für die Zeit des Trainings. Für die Teilnahme ist eine persönliche, telefonische oder online Anmeldung im Trainingskalender auf der Internetseite www.krafthaus-koeln.de vom Mitglied erforderlich. Anmeldungen sind bis 2 Stunden vor Trainingsbeginn möglich. Abmeldung von bereits gebuchten Trainingseinheiten müssen mindestens 12 Stunden vor Trainingsbeginn erfolgen. Anderenfalls wird die Einheit als gebucht angesehen. Die Öffnungszeiten sind ausgehängt oder auch online auf www.krafthaus-koeln.de einsehbar. Die Trainingseinheiten finden in den Räumlichkeiten der Aachener Straße 11 in 50674 Köln statt. Bei bestimmten Kursen findet ein Training auch Outdoor statt. Alle Zeiten und Kurse orientieren sich an der aktuellen Nachfrage. Gehen für eine Trainingseinheit keine Anmeldungen ein, findet kein Training statt.

Dauer der Trainingseinheiten

Eine Kurseinheit beläuft sich auf 55 Minuten und die des Vibrationstrainings auf 25 Minuten.

Kosten 

Der monatliche Mitgliedsbeitrag, der Betrag für die 10er Karten oder der Betrag für Einzeleinheiten ist sofort fällig und vor Beginn des ersten Trainings zu zahlen. Sofern ein SEPA-Lastschriftmandat erwünscht ist, kann dieses ausgefüllt und der Firma Krafthaus eingereicht werden. Ansonsten ist eine Zahlung per EC-Cash, bar sowie per PayPal möglich. Auszubildende und Studenten erhalten nach Vorlage eines Nachweises 10% Rabatt auf alle Mitgliedschaften, Einzeleinheiten und 10er Karten im Bereich Gruppentraining und Vibrationstraining. Der Nachweis ist beim Kauf eines Produktes vorzulegen und bei Mitgliedschaften jedes halbe Jahr erneut vorzulegen.
Bei einem Zahlungsverzug von einer Monatsrate ist die Firma Krafthaus berechtigt, die Trainingsteilnahme zu verweigern bis die Zahlungsdifferenz beglichen wurde. Bei Rücklastschriften eines Kunden ist das Mitglied verpflichtet die Rücklastschriftgebühr an die Firma Krafthaus zu zahlen. Sollte es zu einer Zahlungsaufforderung kommen, fällt eine angemessene Mahngebühr an.
Eine Änderung der Anschrift oder der Bankverbindung ist umgehend der Firma Krafthaus mitzuteilen. Die Firma Krafthaus behält sich vor, die Mitgliedsbeiträge bei einer Veränderung der Inflationsrate entsprechend anzupassen. Die Mitgliedsbeiträge werden bei steuerlichen Erhöhungen, wie z.B. Erhöhung der Mehrwertsteuer, jeweils angepasst.

Laufzeit

Die Mindestlaufzeit von Mitgliedschaften entspricht dem gewählten Modell. Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten mit einer Frist von vier Wochen zum Ende der geschlossenen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigung hat gegenüber der Firma Krafthaus schriftlich per Brief oder per E-Mail zu erfolgen. Erfolgt keine fristgerechte Kündigung, verlängert sich der Vertrag um die Erstlaufzeit der entsprechenden Vertragsvereinbarung. Die Kündigungsfrist beträgt dann erneut für beide Seiten vier Wochen zum jeweiligen Vertragsende. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt. Wird der Vertrag aufgrund einer ständigen Kontraindikation vorzeitig gekündigt, wird eine Stornopauschale in Höhe von einem Monatsbeitrag berechnet. Die Kontraindikation ist durch ein ärztliches Attest zu belegen, welches ein Training grundsätzlich und nicht nur vorübergehend ausschließt.

Stilllegung/Urlaubszeit/Übertragung

Der Vertrag kann einmalig im Jahr, ohne Angaben von Gründen, für einen Zeitraum von mindestens zwei Mal zwei bis maximal vier aufeinander folgenden Wochen stillgelegt werden. Die Mitteilung muss schriftlich mindestens 14 Tage vor der geplanten Stilllegung an die Firma Krafthaus erfolgen. Die Laufzeit des Vertrages verlängert sich dann für den in Anspruch genommenen Zeitraum, ohne Berechnung dessen.

Eine Übertragung der Mitgliedschaft ist nach Rücksprache und Zustimmung von der Firma Krafthaus an eine dritte Person möglich, die noch nicht Mitglied bei der Firma Krafthaus war. Für die Bearbeitung der Übertragung berechnet die Firma Krafthaus einmalig 50,- EUR. Die Übertragung ist schriftlich bei der Firma Krafthaus zu beantragen.

Krankheit/Ausfallzeiten/Umzug

Bei Verhinderung des Mitglieds infolge von Krankheit von mehr als einem Monat Dauer, Schwangerschaft, oder Wehrdienst kann der Vertrag gegen Vorlage einer ärztlichen bzw. behördlichen Bescheinigung für die Dauer der Verhinderung stillgelegt werden. Bei Umzug in eine andere Stadt mit einer Entfernung über 30 km, ist das Mitglied zur Kündigung des Vertrages gegen Vorlage einer Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt zum Monatsende berechtigt. Geschieht dies nicht bis zum entsprechenden Monatsende läuft der Vertrag regulär weiter.

Gesundheit des Mitglieds

Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, falls eine körperliche Einschränkung vorliegt, dass es für alle sportlichen ­Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Training im Krafthaus eine ärztliche Genehmigung einholt. Grundsätzlich versichert das Mitglied sportgesund zu sein, ansonsten ist eine Unbedenklichkeitserklärung eines Arztes ­erforderlich. Weiterhin versichert das Mitglied, dass ihm keine Umstände bekannt sind, die ein Training ausschließen ­könnten. (Dazu gehören insbesondere Krankheiten, Verletzungen, Einnahme von Medikamenten.) Über plötzlich auftretende Befindlichkeitsstörungen (wie Schwindel, Übelkeit, Schmerzen) vor, während oder nach dem Training sollte sofort berichtet werden. Das Mitglied verpflichtet sich, sich in regelmäßigen Abständen auf seine Sporttauglichkeit hin ärztlich untersuchen zu lassen. 

Alle Fragen zum derzeitigen / bisherigen Gesundheitszustand und zu Lebensumständen sind wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Alle Änderungen sind dem Trainer sofort mitzuteilen.

Personen mit Schäden oder Verletzungen der Wirbelsäule oder anderen orthopädischen Erkrankungen/Verletzungen empfehlen wir vor Beginn des Trainings zu einer Wiederherstellung der Sporttauglichkeit durch einen geeigneten Physiotherapeuten und einer darauf folgenden ärztlichen Sporttauglichkeitsuntersuchung.

Haftung 

Die Teilnahme an den Trainingsterminen erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung für durch den Trainer ­ver­ursachte Schäden kommt nur im Falle von nachweislich grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz in Betracht. Dies gilt für ­Unterrichts- und Trainingsstunden, Trainingspläne (auch die verwendeten Datenträger), Beratungen, Leistungstests, Vorgaben für Wettkämpfe und alle übrigen Leistungen. Eine Versicherung gegen Unfälle während der Trainingszeit und auf direktem Wege von und zur Trainingsstätte ist Sache des Mitglieds. Die Firma Krafthaus schließt dafür ­jegliche ­Haftung aus. Dieser Punkt entspricht einer Haftungsfreistellung. Das Mitglied ist verpflichtet, den Trainingsanweisungen des Trainers zur sicheren Ausübung Folge zu leisten. Dies dient dem Schutz der Gesundheit des Mitglieds. Die Firma Krafthaus übernimmt keine Haftung für den Verlust mitgebrachter Bekleidung, Wertgegenstände, Geld o. ä. Die Hausordnung des Krafthauses ist zu achten.

Kontakt/Aktualität/ Newsletter

Die Firma Krafthaus nutzt die Internetseite www.krafthaus-koeln.de, sowie den Newsletter zum Informations­austausch mit dem Mitglied über die in diesem Vertrag angegebene Email Adressen, um aktuelle ­Kursplanänderungen, neue Kurszeiten sowie grundsätzliche Änderungen und Neuerungen zu kommunizieren. Das Mitglied ist damit ­einverstanden, von der Firma Krafthaus per Email und Newsletter kontaktiert zu werden.

Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen ­Bestimmungen dadurch nicht berührt. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit.

Urheberrechte / Veröffentlichungen / Bildnutzungsrechte

Das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen von der Firma Krafthaus (wie z.B. Homepage, Formulare, Flyer, Logo) liegt ausschließlich bei der Firma Krafthaus. Die weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere ­Vervielfältigungen oder Weitergabe an Dritte, bedarf der schriftlichen Genehmigung von der Firma Krafthaus. Durch Anerkennung dieser AGB gibt das Mitglied sein Einverständnis, dass Foto- und Videoaufnahmen die während der Trainingseinheiten entstehen ohne Vergütung und zeitlich sowie räumlich unbegrenzt in audiovisuellen Medien oder Printmedien benutzt werden dürfen. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit von der Firma Krafthaus werden Fotos, Videos und Kommentare auf der ­Internetseite www.krafthaus-koeln.de oder auf Social Media Plattformen, wie Facebook, Instagram, Twitter u. ä. ­eingesetzt. Das Mitglied räumt hiermit der Firma Krafthaus ein zeitlich und inhaltlich unbeschränktes, kostenfreies Nutzungsrecht an den Bildmaterialien im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit ein.

Speicherung von Daten

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) macht die Firma Krafthaus darauf aufmerksam, dass die im ­Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Als Mitglied sind sie ­hiermit einverstanden. Personen, die durch mangelnde Zahlungsmoral oder anderes unseriöses Verhalten auffallen, werden als ­Mitglieder ausgeschlossen und fallen damit nicht mehr unter den Mitglieder-Datenschutz. Diese Personen müssen eine ­angemessene Weiterleitung ihrer Daten an Schufa u.ä. akzeptieren.

Widerrufsbelehrung

Als Verbraucher hat das Mitglied das Recht, jederzeit bis zum Inkrafttreten des Widerrufsrechts vom Vertrag zurückzutreten, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

Widerrufsrecht

Das Mitglied kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in ­Schriftform (Brief oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Schriftform. Der Widerruf ist zu richten an die Firma Krafthaus, Inh. David Flacke, Aachener Str.11, 50674 Köln.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines unwirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann das Mitglied der Firma Krafthaus die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, muss das Mitglied der Firma Krafthaus insoweit ggf. Wertersatz liefern. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für das Mitglied mit der Absendung der Widerrufserklärung.

Gerichtsstand: Amtsgericht Köln